Ohren auf! Mehr zum Thema Vulkane

Wie Vulkane entstehen

Vulkane können verschieden aussehen. Wie sie entstehen, fängt aber bei den meisten gleich an: Mit einer Sprengung der Erdoberfläche. Was dann passiert, weiß Vulkan-Fan Florian:

Viele Zufälle zur Vulkanentstehung

Dr. Kerstin Bär ist die Leiterin der Deutschen Vulkanologischen Gesellschaft e.V. – Sektion Vogelsberg. Sie erklärt, warum es ein riesiger Zufall ist, dass ein Vulkan überhaupt entsteht.

Was sind Glutlawinen?

Hinter einem Vulkanausbruch stecken riesige Kräfte. Gesteinsbrocken, Asche und Wasserdampf werden vom Erdinneren nach draußen geschleudert. Manchmal fließen rotglühende Lavaströme an den Seiten des Vulkans hinab. Dieser zähflüssige Gesteinsbrei ist so heiß, dass alles auf seinem Weg nach unten verbrennt. Kerstin Bär weiß, wie diese sogenannten Glutlawinen entstehen.

Ist ein Vulkanausbruch im Vogelsberg denkbar?

Der letzte Vulkanausbruch in Deutschland ist mehr als 10.000 Jahre her. Seitdem gibt es hier keine aktiven Vulkane mehr. Die allermeisten gelten als erloschen, das heißt, es werden keine weiteren Ausbrüche erwartet. Aber viele Berge, Seen und Steinbrüche verraten, dass es hier vor vielen, vielen Jahren einige die Feuerspucker gab, in Hessen zum Beispiel im Westerwald, in der Rhön und im Vogelsberg. Ob dort ein erneuter Ausbruch zu befürchten ist, erfährst du hier von Kerstin Bär.